ENTSTEHUNG DER HEIMATSCHUTZBEWEGUNG

(Wikipedia)

Die Bewegung entstand gegen Ende des 19.Jahrhunderts mit dem Ziel der Staerkung nationaler Identitaet. Es war eine Zivilisationskritik an der industriellen Revolution mit ihren Verarmungs- und Verstaedterungsprozessen.

In Deutschland war der Begriff Heimat mit den Befreiungskriegen und der gleichzeitigen Bewegung der Romantik (ca.1800-1850) politisch wirksam geworden.

1904 wurde in Dresden der DEUTSCHE HEIMATBUND gegründet. Zu seinen Schwerpunkten gehören Umwelt- und Naturschutz, sowie die Denkmalpflege und der Erhalt der Naturlandschaften. Heimat umfasste die laendliche Region als idealisierten Gegenpol zur Großstadt.

Vor dem Hintergrund der Globalisierung finden Bemühungen um das Pflegen regionaler Kultur und Sprache heute ein breites Echo.